Schülerlotsendienst an der Lindenauschule geht in die nächste Runde

Schülerlotsendienst an der Lindenauschule geht in die nächste Runde

Letztes Jahr setzte die Großauheimer Lindenauschule als zweite Schule im gesamten Main-Kinzig-Kreis erstmalig Schülerlotsinnen und -lotsen zur Sicherung des Schulweges ein.

Diese Maßnahme hat sich bewährt – auch in diesem Schuljahr sind wieder Schülerinnen und Schüler im Einsatz, um den Schulweg sicherer zu machen.

Los ging es am Dienstag, dem 13. September 2022. Die Verkehrshelferinnen und -helfer nahmen unmittelbar vor der Schule sowie an der Ampelanlage in der Nähe der Schule (Neuwirtshäuser Straße / Ecke Rue de Conflans) ihren verantwortungsvollen Dienst wahr. Ausgestattet wurden sie von der Verkehrswacht Hanau/Gelnhausen mit Sicherheitskleidung und Winkerkelle – vielen Dank an den Geschäftsführer Egbert Leistner und Schatzmeister Thomas Vehring, die ebenfalls vor Ort waren.

In den vergangenen Tagen haben insgesamt 24 Schülerinnen und Schüler auf freiwilliger Basis das notwendige Ausbildungsprogramm bei der Jugendverkehrsschule des Polizei-präsidiums Südosthessen erfolgreich absolviert. Hier wurden sie sowohl theoretisch als auch praktisch für ihre Tätigkeit als Schülerlotsen fit gemacht. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Leiterin der Jugendverkehrsschule, Frau Stefanie Szigat.

Gefragt zu ihrer Motivation, antworteten die Jugendlichen aus der 8. Jahrgangsstufe, dass es Spaß mache, anderen zu helfen. Es sei ihnen wichtig, Kinder und Jugendliche zu schützen und dafür zu sorgen, dass ihnen im Straßenverkehr nichts passiere. Schulleiter Dr. Hermann Alig freut sich sehr über das Engagement der neuen Schülerlotsinnen und -lotsen. „Es ist wirklich toll, dass so viele Jugendliche mithelfen wollen, die Verkehrssicherheit ihrer Mitschüler zu verbessern“, so Alig.

Die Erhebungen des Deutschen Verkehrssicherheitsrates zeigen: Im gesamten Bundesgebiet haben sich seit Beginn des Einsatzes von Schülerlotsen an den betreffenden Einsatzorten keine nennenswerten Unfälle ereignet.

Die Einrichtung des Schülerlotsendienstes an der Lindenauschule ist also eine sinnvolle Maßnahme. Und sie zeigt darüber hinaus, dass die Schülerinnen und Schüler gerne bereit sind, sich sozial zu engagieren, Verantwortung für andere zu übernehmen und selbst einen wichtigen Beitrag für die Schulwegsicherheit zu leisten.

 

Julia Völker

Einschulung

Einschulung

Am Dienstagmorgen, dem 06. September 2022, war es endlich soweit: nach sechs Wochen Sommerferien fand in der Mehrzweckhalle der Lindenauschule in Hanau-Großauheim die Aufnahmefeier für die neuen fünften Klassen der Integrierten Gesamtschule (IGS) statt.

Nach einem Eröffnungsstück durch die Bläserklasse 6b unter der Leitung von Ulrike Walther begrüßte der Schulleiter Dr. Hermann Alig die neuen Schülerinnen und Schüler sowie deren Familien. Er wünschte den Neulingen alles Gute für ihren neuen Lebensabschnitt und drückte seine Freude darüber aus, dass sich die neuen Schüler für die Lindenauschule mit ihren vielfältigen Angeboten entschieden haben.

Anschließend hieß der Stufenleiter der Jahrgänge 5 und 6, Herr Steffen Koch, die neuen Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigte willkommen und wünschte ihnen einen guten Start an der Lindenauschule. „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ – mit diesem Zitat von Hermann Hesse begann er seine Ansprache an die neuen Schülerinnen und Schüler. Heute fange für die Fünftklässler etwas Neues an und Gefühle wie Vorfreude und auch Aufregung gehörten dazu, so Koch. Doch gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern sowie den Patinnen und Paten sei er zuversichtlich, dass alles gut gemeistert werde. Der Stufenleiter skizzierte die Corona-bedingte veränderte Lebens- und Lernsituation und machte gleichzeitig Mut. „Wir alle an der Schule werden unser Bestes geben, um eventuell entstandene Lücken zu schließen“, so Koch.

Außerdem betonte der Stufenleiter, wie wichtig Respekt, Toleranz und Ehrlichkeit im alltäglichen Miteinander seien. „Vor allem aber wünsche ich mir, dass ihr euch wohlfühlt, Freunde findet und auf eure Leistung stolz seid – ganz unabhängig von eurem angestrebten Schulabschluss“, machte Koch deutlich.

Nach einer weiteren musikalischen Darbietung der Bläserklasse erfolgte schließlich die Einteilung der neuen „Lindenauer“ in die Klassen, wobei die unterschiedlichen Schwerpunkte (Naturwissenschaften/MINT, Musik) Berücksichtigung fanden. Dazu wurden die Neulinge von den jeweiligen Klassenlehrerinnen und -lehrern an diesem aufregenden Tag namentlich aufgerufen. Insgesamt wurden sechs neue Klassen gebildet. Nachdem von jeder Klasse ein erstes Erinnerungsfoto aufgenommen worden war, suchten die neuen Fünftklässler ihre Klassenräume auf. Dort lernten sie ihre neuen Klassenlehrer sowie ihre Mitschülerinnen und Mitschüler kennen.

In der Zwischenzeit konnten sich die Eltern der neuen Fünftklässler über das organisatorische Konzept der IGS informieren; wobei das Angebot der Ganztagsbetreuung der Schülerinnen und Schüler im Vordergrund stand.

Für das leibliche Wohl aller Anwesenden war in Form von Kuchen und Kaffee bestens gesorgt.

Nach etwa eineinhalb Stunden wurden die neuen Fünftklässler von ihren Patinnen und Paten, die ihnen im kommenden Schuljahr unterstützend zur Seite stehen werden, zurück in die Mehrzweckhalle gebracht. Anschließend machten sie sich mit ihren Eltern und einer Fülle neuer Eindrücke auf den Heimweg.

Julia Völker

Gottesdienst zum Schuljahresabschluss an der Lindenauschule

Gottesdienst zum Schuljahresabschluss an der Lindenauschule

Am Freitag, dem 22. Juli 2022 feierten Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der Lindenauschule in Hanau-Großauheim nach zwei Jahren coronabedingter Pause endlich wieder den traditionellen Gottesdienst zum Abschluss des Schuljahres.

Etwa 100 Schülerinnen und Schüler nahmen an diesem ökumenischen Gottesdienst im Forum der Integrierten Gesamtschule teil. Dieses Mal stand der Gottesdienst unter dem schlichten Motto „Danke“.

Dementsprechend zogen sich die Themen „Dankbarkeit empfinden – Danke sagen“ in der Lesung, im Gesang sowie in den Fürbitten wie ein roter Faden durch den von den Lehrkräften der Fachschaft Religion/Ethik organisierten Gottesdienst.

Besonders die Schülerinnen und Schüler des 11. und 12. Jahrgangs beteiligten sich aktiv am Gottesdienst – sie drehten einen Videoclip zum Thema, verlasen die von ihnen verfassten Fürbitten und sangen im Chor.

Im Rahmen des Abschlussgottesdienstes wurden auch die Lehrkräfte verabschiedet, die zum Beginn des neuen Schuljahres an andere Schulen wechseln.

In seiner Ansprache dankte Steffen Schleicher, Fachsprecher der Fachschaft Religion/Ethik, schließlich den Organisatoren für die Gestaltung der Feier und wünschte allen Teil-nehmerinnen und Teilnehmern erholsame Ferien.

Zum Abschluss des Gottesdienstes sang man gemeinsam das Lied „Möge die Straße uns zusammenführen“ und verabschiedete sich nach der dritten Stunde in die lang ersehnten Sommerferien.

Lindenauschule verabschiedet Lehrkräfte

Lindenauschule verabschiedet Lehrkräfte

Das Kollegium sowie die Schulleitung der Lindenauschule in Hanau-Großauheim fanden sich am Donnerstag, dem 21. Juli 2022, in der Mensa und dem Schulhof ein, um die Lehrkräfte zu verabschieden, die zum Ende dieses Schuljahres die Schule verlassen.

Nach der Begrüßung der zahlreich erschienenen Gäste durch Schulleiter Dr. Hermann Alig begann das umfangreiche Programm.

Zunächst wurde Frau Karin Krümpelmann in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Alig skizzierte den Lebenslauf der Kollegin und sprach ihr dann im Namen der Schulleitung und des Kollegiums seinen Dank für die geleistete Arbeit in den vergangenen 31 Jahren aus. Im Anschluss überreichte er ihr im Namen des Landes Hessen ihre Urkunde über die Versetzung den Ruhestand.

Anschließend würdigten die Fachvorsteher der Fachschaften Deutsch, Englisch und Gesellschaftslehre die Kompetenz und das Engagement der zukünftigen Pensionärin. Stellvertretend für den Personalrat bedankte sich Sandra Hartmann bei Karin Krümpelmann für ihr großes Engagement und wünschte ihr für die Zukunft alles erdenklich Gute.

In ihrer Abschiedsrede fasste sie sich kurz und dankte allen Lindenauern für ihre Kollegialität und Unterstützung sowie für die vielen anregenden Gespräche im Schulalltag. Diese werde sie am meisten vermissen. Jetzt freue sie sich besonders auf Zeit mir ihren Enkelkindern und das Reisen außerhalb der Ferienzeiten. Die anwesenden Gäste dankten Karin Krümpelmann mit langem Applaus für ihre gewissenhafte Arbeit in den vergangenen Jahren. 

Teilweise sehr emotional gestaltete sich dann auch die Verabschiedung derjenigen Kolleginnen und Kollegen, die an andere Schulen wechseln. Diese sind im Einzelnen: Nicole Braun, Judith Reich, Felix Meyer, Sarah Stolzenburg, Benedikt Blaumeiser, Olivia Körner-Koch, Esther Lang und Gabriele Zimmer-Fischer. Die Fachvorsteher der jeweiligen Fachschaften sowie der Personalrat und Schulleiter Alig bedankten sich bei allen Kolleginnen und Kollegen für ihre Arbeit an der Lindenauschule und wünschten ihnen für ihre Tätigkeit an den neuen Schulen alles Gute und viel Erfolg.

Weitere Kolleginnen und Kollegen, die verabschiedet wurden, sind Niklas Beck, Mario Schmitt, Felix Dörr, Neele Storch, Jasmin Wieczorek und Teksen Ünüz. Auch ihnen dankten die jeweiligen Fachschaften, der Personalrat sowie der Schulleiter.

Abschließend bedankte sich der Personalrat bei zwei seiner Mitglieder, Vildan Colak und Sebastian Gerlach für ihre geleistete Arbeit. Sie werden ihren Fokus zukünftig auf andere Bereiche der Schule legen.

Umrahmt wurde der Abend von musikalischen Beiträgen der Kollegen Uli Zahn (Bass), Sebastian Saliger (Gitarre), Benedikt Blaumeiser (Schlagzeug), Alejandro Veciana (Gitarre/Gesang) und Miriam Ehnert (Gesang). Ihre Darbietungen wurden mit großem Applaus aufgenommen. Auch der Lehrkräfte-Chor der Fachschaft Musik, unterstützt von drei weiteren Kolleginnen, begeisterte mit einer a capella-Version von „Herz über Kopf“ von Joris.

Im anschließenden geselligen Beisammensein stärkten sich die Gäste an einem reichhaltigen Buffet und nutzten die Gelegenheit für weitere Gespräche und Kontakte.

Julia Völker

Sauberkeitspaten der Lindenauschule wieder in Aktion

Sauberkeitspaten der Lindenauschule wieder in Aktion

Die fleißigen Sauberkeitspaten der Lindenauschule waren selbst kurz vor Beginn der Sommerferien noch einmal unterwegs. Die Klassen 5a von Kerstin Buschjost und 6a von Julia Schneider säuberten mit Unterstützung von Lisanne Gemeinhardt Teile der Waldsiedung in Hanau-Großauheim.

Die Abfallentsorgung der Stadt Hanau stattet die Schülerinnen und Schüler für ihre Arbeit mit Müllzangen, Mülltüten und Handschuhen aus. Ungefähr eine halbe Tonne Abfall fiel bei dieser Reinigungsaktion leider wieder an. Die Fünft- und Sechstklässler waren entsetzt darüber, dass illegalerweise sogar Schränke und andere Möbel in der Großauheimer Waldsiedlung entsorgt worden sind. Diese mussten dann von der Müllentsorgung der Stadt Hanau gesondert abgeholt werden.

Am Projekt „Sauberkeitspaten“ sind die gesamte Jahrgangstufe 5 sowie die Praxis und Schule Klasse 9h der Lindenauschule beteiligt. Darüber hinaus nehmen auch immer wieder andere Klassen an diesem Projekt teil, sodass in regelmäßigen Abständen festgelegte Gebiete rund um die Integrierte Gesamtschule, die auch den Titel „Umweltschule“ trägt, von Müll befreit werden können.

Gerade in Zeiten von Umweltverschmutzung und Artensterben ist es der Schule ein Anliegen, ein Zeichen für den Natur- und Umweltschutz zu setzen.

Steffen Schleicher

Verabschiedungsfeier der zehnten Klassen an der Lindenauschule

Verabschiedungsfeier der zehnten Klassen an der Lindenauschule

Am Donnerstag, dem 14. Juli 2022, verabschiedete die Lindenauschule die Realschülerinnen und -schüler in der Mehrzweckhalle.

Durch das Programm führten Lina Grabau und Atilla Örs (beide Klasse 10b).

Schulleiter Hermann Alig freute sich über die zahlreich erschienenen Gäste und hieß alle herzlich willkommen. Für den neuen Lebensabschnitt wünschte er den Schülerinnen und Schülern alles Gute und viel Erfolg.

Die Hanauer Stadträtin Karin Dhonau, der Schulelternbeiratsvorsitzende Thomas Kuzel, der Schulsprecher Meiko Monz sowie der neue Stufenleiter für die Jahrgänge 9 und 10 Herr Gerlach schlossen sich den Guten Wünschen an.

Im Anschluss überreichten die Klassenlehrerinnen und -lehrer David Hoffmann (10a), Rebecca Broll (10b), Nils Noe (10c), Kim Bodtke (10d), Sebastian Gerlach (10e) sowie Gunter Kretschmann (10f) den rund 100 strahlenden Absolventinnen und Absolventen ihre Abschlusszeugnisse. 47 von ihnen erlangten den Qualifizierenden Mittleren Abschluss und weitere 9 erreichten den Mittleren Abschluss. 19 Schülerinnen und Schüler haben sich für den Besuch einer Fachoberschule qualifiziert und weitere 25 werden direkt in die 11. Klasse versetzt. Da über 50 Schülerinnen und Schüler ihre Schullaufbahn in der Gymnasialen Oberstufe fortsetzen, bleiben sie der Lindenauschule auch im nächsten Schuljahr erhalten. Vier Schülerinnen und Schüler, deren hervorragende Leistungen ganz besonders zu erwähnen sind, wurden von Katrin Devic geehrt und erhielten einen Buchgutschein. Die Schülerin Elektra Magyari (Notendurchschnitt 1,4 und damit Jahrgangsbeste), der Schüler Devin Fels (Notendurchschnitt 1,7) sowie Zara Elmas und Ilayda Funck (Notendurchschnitt 1,8) bestanden den Realschulabschluss als Jahrgangsbeste.

Die stolzen Absolventinnen und Absolventen der einzelnen Klassen stellten sich schon im Vorfeld der Zeugnisausgabe mit ihren Lehrkräften zum Gruppenfoto auf. Auch viele der anwesenden Eltern hielten diesen besonderen Tag fotografisch fest.

Nun freuen sich erst einmal alle Absolventinnen und Absolventen auf die Sommerferien, an deren Ende die Weiterführung der schulischen Laufbahn oder der Beginn einer beruflichen Ausbildung stehen werden.

Julia Völker

Endlich wieder Musik

Endlich wieder Musik

Nach zweieinhalb Jahren konnte am 13. Juli 2022 endlich wieder ein Sommerkonzert der Lindenauschule in Hanau-Großauheim stattfinden.

In der voll besetzten Lindenauhalle zeigten die Bläserklassen, Wahlpflichtkurse und Musik AGs ihr Können und rissen die zahlreichen Zuhörer zu Begeisterungsstürmen hin.

Die Bläserklasse 5b gab unter der Leitung von Ulrike Walther klassische und populäre Melodien mehrstimmig zu Gehör, die Bläserklasse 6b hatte sich mit Frau Walther als besondere Programmidee volkstümliche Lieder aus der Türkei, Deutschland, Italien, Bosnien Herzegowina und Ungarn ausgesucht, Länder, in denen die Wurzeln einiger der Mitspieler liegen.

Die Wahlpflichtkurse 7, 8 und 9 trugen Songs wie „Titanium“, „Save your tears“ oder „Human“ in Bandbesetzung vor und zeigten damit auf beeindruckende Weise, wie der Unterricht bei ihrem Lehrer Uli Zahn aus ihnen überzeugende Musiker gemacht hat.
In der Cajon- und der Gitarren AG, ebenfalls unter der Leitung von U. Zahn, wirken vor allem jüngere Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 und 6 mit. Sie zeigten mit ihren Beiträgen, wie mit einfachen Rhythmen und Klängen Musik entstehen kann, die Spieler wie Zuhörer erfreut.

Der Schulchor unter der Leitung von David Hoffmann unterhielt das Publikum mit ruhigen mehrstimmigen Songs, „Lean on me“ und „I have a dream“ (ABBA), brachte jedoch auch manchen Zuhörer mit dem witzigen Chorsatz „The drunken sailor“ zum Schmunzeln.

Für Begeisterung sorgten die Beiträge der Schulband, in der zwei außergewöhnliche Sängerinnen und drei weitere versierte Bandmusiker unter der Leitung von Alejandro Veciana anspruchsvolle Songs wie „Talking to the moon“ von Bruno Mars oder „Breakfast in America“ von Supertramp überzeugend interpretierten.

Das Blasorchester der Lindenauschule, das seinen Nachwuchs aus den begabtesten Musikerinnen und Musikern der Bläserklassen gewinnt, rundete das Programm mit bekannten Titeln aus Musical (La La Land), Filmmusik (Avengers), Klassik (Beethoven) und Pop (ABBA) ab. Die gelungene Interpretation veranlasste das Publikum sogar zu da Capo Rufen, denen das Orchester gerne nachkam.

Das kurzweilige Programm gipfelte in dem gemeinsamen Lied „Everybody needs somebody to love“ aus The Blues Brothers, in dem sich die ganze Begeisterung der Mitwirkenden und des Publikums entlud.

Mit diesem Konzert meldete sich die Lindenauschule auf beeindruckende Weise als Schule mit Schwerpunkt Musik aus der langen musiklosen Zeit zurück!

Ulrike Walther

„Lindenau for Life“ gewinnt 300 Euro beim Nachhaltigkeitspreis der Stadt Hanau

„Lindenau for Life“ gewinnt 300 Euro beim Nachhaltigkeitspreis der Stadt Hanau

Der erst im Mai 2022 eingerichtete schuleigene Youtube-Kanal der Lindenauschule „Lindenau for Life“ ist beim Nachhaltigkeitspreis der Stadt Hanau in der Kategorie  Medien- und Kreativpreis mit dem zweiten Platz ausgezeichnet worden. In Zusammenarbeit mit dem Vogel- und Naturschutzverein Großauheim e.V. wurden Nistkästen gebaut, welche dann mit Kameras ausgestattet wurden. Über den Youtube-Kanal konnten Live-Videos brütender Blaumeisen von Beginn des Nestbaus bis zum Flüggewerden des Nachwuchses einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.

Nun ist die zweite Brut beendet und trotzdem wird es nicht leise um den Youtube-Kanal. Die mintfreundliche Schule nutzt den Kanal nun als Möglichkeit, um Videos rund um Projekte aus dem Mint-Bereich einer größeren Schulöffentlichkeit zu zeigen und soll, so Fachbereichsleiterin Katrin Devic, „auch Werbung in eigener Sache sein.“ Ob Bienen, Ökosystem Schulteich, Ackerprojekt, Teilnahme an Wissenschaftstagen, Citizen-Science-Studien, Errichtung von Saumbiotopen, Hummelprojekten, Bau von Drohnen oder Lego-Robotern, die Lindenauschule, die nicht nur zertifizierte Mint-Schule ist, sondern auch Umweltschule, hat vieles für naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler zu bieten. All dies wird nach und nach über den YouTube-Kanal gezeigt werden.

Hereinschauen lohnt sich, abbonieren noch mehr, denn so verpasst man kein neues Video auf „Lindenau for Life“.

Lindenauschule würdigt engagierte Schülerinnen und Schüler

Lindenauschule würdigt engagierte Schülerinnen und Schüler

Am Montag, dem 11. Juli 2022, fand an der Integrierten Gesamtschule in Hanau-Großauheim erstmalig ein sogenannter Ehrungstag statt.

Im Forum der Schule wurde eine Reihe von Schülerinnen und Schüler geehrt, die sich auf außergewöhnliche Weise für die Schule bzw. die Schulgemeinde engagiert haben oder durch besondere Leistungen im Schuljahr aufgefallen sind. Claudia Horst und Steffen Schleicher führten durch die Veranstaltung, die musikalisch von der Lehrerband, bestehend aus Alejandro Veciana, Sebastian Saliger sowie Miriam Ehnert, begleitet wurde.

Folgenden Schülerinnen und Schülern wurden Urkunden überreicht:

Engagement als Schülerlotsin und -lotse Sumya Deeg (8a)

Shamsi Mousavi (8a)

Finn Kaiser (8b)

Alexandra Negruta (8b)

Vanessa Cosic (8c)

Louis Gottwald (8c)

Elias Koch Moran (8c)

John Koch Moran (8c)

Ariane Hagen (8c)

Lugi Finelli (8e)

Franz Lenz (8e)

Engagement in Bezug auf den Austausch mit Conflans Ruth Agyeman (8e)
Beste Praktikumsberichte der Oberstufe 1. Naomi Ejekukor (12a)

2. Cemroz Demir (12b)

3. Felix Krück (12d)

Siegerin des Lesewettbewerbs Leonie Holpart (Klasse 6a)
Einsatz als Patinnen und Paten für die Fünftklässler Petrit Kolgecaj (9a)

Louisa-Marie Meschke (9b)

Enrique Pallmann (9b)

Elijana Qorri (9b)

Leontina Rushiti (9b)

Kristian Elzesser (9c)

Alina Hollitzer (9c)

Konstantin Kutzel (9c)

Madina Balutsch (9e)

Philipp Seidel (9e)

Noah Santina Romero (9f)

Einsatz als Sauberkeitspatinnen und -paten Klasse 5a von Frau Buschjost
Engagement in der Nachmittagsbetreuung Anissa El Hamdaoui (12b)

Ihssane El Hamdaoui (12b)

Baris Yildiz (12b)

Meiko Monz (12d)

Arbeit im Rahmen der Schülervertretung Kartike Gahandi (6b)

Vanessa Cosic (8c)

Louis Gottwald (8c)

Anina Monz (9e)

Meiko Monz (12d)

Einsatz als Schule ohne Rassismus Klasse 8c von Frau Colak
Einsatz als Streitschlichter und „Mathe-Nachhilfelehrer“ für die eigene Klasse Sulaiman Shefajo (7c)

 

Schülerinnen und Schüler in den VB/PuSch-Klassen des 9. Jahrgangs, die Zehntklässlerinnen und -klässler sowie die Abiturientinnen und Abiturienten wurden im Rahmen der jeweiligen Abschlussfeiern gesondert gewürdigt.

Die Lindenauschule bedankt sich von Herzen bei allen geehrten Schülerinnen und Schülern für ihren Einsatz – durch euer Engagement wird die Welt ein kleines bisschen besser!

Julia Völker

Verabschiedungsfeier der neunten Klassen an der Lindenauschule

Verabschiedungsfeier der neunten Klassen an der Lindenauschule

Am Montag, dem 11. Juli 2021, wurden die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen verabschiedet. Im Forum der Integrierten Gesamtschule fand die Zeugnisausgabe im Beisein der Klassenlehrerinnen und -lehrer, der Schulleitung sowie der Familien statt.

Schulleiter Dr. Hermann Alig begrüßte um 18 Uhr die anwesenden Gäste in der Mehrzweckhalle der Schule. Anschließend richteten Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck, die Klassenlehrerinnen und -lehrer sowie die kommissarische Stufenleiterin Katrin Devic herzliche Worte an die Schülerinnen und Schüler und wünschten ihnen viel Glück und Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg. Auch einige Jugendliche bedankten sich bei ihren Lehrkräften für ihre Unterstützung und ihr Engagement.

Die Absolventinnen und Absolventinnen konnten ihre Abschlusszeugnisse aus den Händen der Klassenlehrerinnen und -lehrer entgegennehmen. 54 Schülerinnen und Schüler erreichten den Qualifizierenden Hauptschulabschluss und werden mehrheitlich die zweijährige Berufsfachschule besuchen, um dort den Realschulabschluss zu erlangen. Außerdem gibt es noch zwei weitere Schüler, die sich über ihren berufsorientierten Abschluss freuen dürfen. Mit diesem Abschluss ist der Weg in einen Beruf oder über einen Bildungsgang zur Berufsvorbereitung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses bereitet.

Schon im Vorfeld der Zeugnisausgabe wurden die stolzen Absolventinnen und Absolventen der einzelnen Klassen zusammen mit ihren Lehrkräften fotografiert. Auch die anwesenden Eltern bekamen die Gelegenheit, diesen besonderen Tag mit einem Erinnerungsfoto festzuhalten.

Der Schüler Sandu Mamulat (Notendurchschnitt 1,9 und damit Jahrgangsbester) sowie Sina Marie Thomann und Nojus Katauskas (beide mit einem Notendurchschnitt von 2,0) bestanden den Hauptschulabschluss als Klassenbeste. Sie wurden von Frau Devic geehrt und mit einem Buchgutschein beglückwünscht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen