Lindenauschülerinnen und -schüler der 10.Klassen in Berlin

Lindenauschülerinnen und -schüler der 10.Klassen in Berlin

Aufgrund seiner politischen und historischen Bedeutung ist Berlin eines der beliebtesten Reiseziele vieler Schulklassen. Seit vielen Jahren ist es auch an unserer Integrierten Gesamtschule Tradition, dass die 10. Klassen vor ihrem Realschulabschluss gemeinsam in die Hauptstadt fahren. Auch dieses Jahr ging es für uns, den 10. Jahrgang der Lindenauschule, in der Woche vom 4.-8. November in das wunderschöne Berlin. Am Montagnachmittag erreichten wir unser erstes Ziel, die Gedenkstädte in Hohenschönhausen, das ehemalige Untersuchungsgefängnis des Ministeriums für Staatssicherheit in der DDR. Wir bekamen eine ausgiebige Führung, einigen der Gruppen wurden sogar Zeitzeugen zugeteilt, welche von ihren tragischen Erfahrungen berichteten. Mit diesen imposanten Eindrücken ging es für uns dann endlich ins Hotel, welches aufgrund der zentralen Lage leicht zu erreichen war.

Aufgrund einer freundlichen Einladung von Frau Dr. Leikert der CDU besuchten wir am Dienstag den Bundestag. Während eines außerordentlich informativen Vortrages im Plenarsaal des Reichstagsgebäudes lernten wir unter anderem, dass die Stühle der Abgeordneten und der Regierung die Farbe „Reichstagsblue“ besitzen. Um 14:00 Uhr unternahmen wir einen Spaziergang durch das Regierungsviertel bis zum Brandenburger Tor. Um 14:30 Uhr war dann wie geplant der Einlass ins Madame Tussauds Berlin, worauf wir uns mit am meisten gefreut hatten. Das Wachsfigurenkabinett bietet super Fotospots und eine Möglichkeit, seinen Lieblingsstars ein weniger näher zu kommen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen