Girls-Day und und Boys-Day (Neue Wege für Jungs)

Girls-Day und und Boys-Day (Neue Wege für Jungs)

Wie bereits in den Jahren zuvor, findet auch in diesem Jahr der Girls’ Day / Boys’ Day (Neue Wege für Jungs) für die Jahrgangsstufen 5 – 10 statt.

 

Was ist eigentlich der Girls’Day?

Am Girls’Day können Schülerinnen Einblick in Berufsfelder erhalten, die Mädchen im Prozess der Berufsorientierung nur selten in Betracht ziehen. In erster Linie bieten technische Unternehmen und Abteilungen, sowie Hochschulen, Forschungszentren und ähnliche Einrichtungen am Girls’Day Veranstaltungen für Mädchen an. Anhand von praktischen Beispielen erleben die Teilnehmerinnen in Laboren, Büros und Werkstätten, wie interessant und spannend diese Arbeit sein kann.

Welche Berufsbereiche eignen sich für den Girls’Day?

Am Girls’Day sollen den Schülerinnen ausschließlich Berufe vorgestellt werden, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Das sind insbesondere Berufe aus den Bereichen Technik, Naturwissenschaften, Handwerk und Informationstechnologie. Aber auch Bereiche wie Politik oder Frauen in Führungspositionen können vorgestellt werden. Es geht darum, Mädchen einen Einblick in die Berufe zu ermöglichen, die sie bei ihrer Berufswahl bisher eher selten in Betracht ziehen und in denen wenige Frauen vertreten sind.

Als Girls’Day-Veranstaltung werden daher nur Veranstaltungen in Berufen zugelassen, in denen der Frauenanteil aktuell unter 40 Prozent liegt.

Was können die Jungen an diesem Tag tun?

Für Jungen der 5. bis zur 10. Klasse findet parallel zum Girls’Day der Boys’Day – Jungen-Zukunftstag statt. Bundesweit laden Einrichtungen, Organisationen, Schulen und Hochschulen sowie Unternehmen Schüler ein. Sie lernen an diesem Tag Dienstleistungsberufe z. B. in den Bereichen Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege kennen sowie weitere Berufsfelder, in denen bislang wenige Männer arbeiten. Oder sie besuchen Angebote zu den Themen Lebensplanung und soziale Kompetenzen.

Beispiele:

Wir hoffen, für diesen „Zukunftstag“ Ihre persönliche und die Unterstützung des Unternehmens, in dem Sie arbeiten, zu finden, um die Perspektiven Ihres Kindes auf die Arbeitswelt bzw. Berufsorientierung & Lebensplanung auszuweiten.

Sie arbeiten in einem chemischen Betrieb? Dann wäre es schön, wenn ihre Tochter oder eine Schülerin der Klasse ihres Kindes Sie an diesem Tag begleiten und Ihr Arbeitsfeld erkunden könnte.

Sie arbeiten in einem Kindergarten? Kann Ihr Sohn oder ein Schüler der Klasse Ihres Kindes Sie an diesem Tag begleiten und Einblick in Ihr Berufsfeld bekommen?

Viele Unternehmen und Behörden im Main-Kinzig-Kreis unterstützen diese Aktion.

Beachten Sie deshalb bitte die Informationen und Angebote in den Tageszeitungen und im Internet. Erneut beteiligen sich auch verschiedene Bereiche der Stadt Hanau an dieser Aktion und haben spannende Angebote für die Schülerinnen vorbereitet.

Die Anmeldung für den Girls‘ Day der Stadt Hanau erfolgt ausschließlich im Internet über www.girls-day.de. Unter „Aktion suchen“ finden Sie bei Eingabe der Postleitzahl die Angebote in Hanau.

Am Girls‘ Day werden für die Mädchen beispielsweise Plätze in der Informationstechnologie, in den Werkstätten der Hanauer Straßenbahn oder des Eigenbetriebs Infrastruktur Service, bei der Feuerwehr oder im Labor der Kläranlage zur Verfügung gestellt.

Mit der neuen Girls‘ Day & Boys‘ Day Berufe-App können die Jugendlichen aktuelle Girls‘ Day- und Boys‘ Day-Angebote in ihrer Nähe abrufen. Die App ist kostenlos und kann über den Google Play Store und über den App Store heruntergeladen werden.

Teilnahme und Genehmigung durch die Schule

Wenn Ihr Kind am Girls’Day / Boys’Day teilnehmen möchte, kann es sich an seine Klassenlehrerin bzw. seinen Klassenlehrer wenden, um die Genehmigung dafür zu erhalten.

Ablauf:

1.) Information GirlsDay an Schüler und Eltern über Hausaufgabenheft

2.) Antrag der Eltern über Hausaufgabenheft … rechtzeitig vor Girls’Day / Boys’Day

(„Mein Sohn/Meine Tochter … möchte am Girls day in der Fa. XYZ teilnehmen.“)

3.) Genehmigung durch Klassenlehrer

4.) Teilnahme des Schülers am Girls’Day / Boys’Day

5.) Teilnahmebescheinigung des Betriebs über Schüler an Klassenlehrer nach Girls’Day / Boys’Day

(entweder eigenes Formular des Betriebs oder über http://www.girls-day.de/Service/Downloadcenter bzw. http://www.boys-day.de/Service_Material/Downloadcenter Hier gibt es auch Freistellungsanträge für die Teilnahme.)

Wie sind die Mädchen und Jungen versichert?

Sofern die Teilnahme am Girls’Day oder Boys’Day als Schulveranstaltung gewertet wird, sind die Mädchen und Jungen über die Schule gesetzlich unfallversichert. Die Teilnahme ist freiwillig.

G. Kretschmann (Stand: 03/2013 unter Verwendung von Material aus www.girls-day.de und www.boys-day.de)

 

G.Kretschmann